Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Archiv Artikel "Stadtrat"

3. Juni 2011

Wie viele Großprojekte verträgt Lindau? Der Stadtrat befasst sich zum x-ten Male mit den in Lindau anstehenden Großprojekten. Die Inselhalle, die Feuerwehr, die Bahnunterführung, oder die Stadtwerke und das Bäderparadies.

6. Mai 2011

Ein Fremder ist in der Stadt – so titelte die Lindauer Zeitung in einer Karikatur am 16.04.11 über unseren OB-Kandidaten Dr. Gerhard Ecker. „Der Fremde ist der Freund, den man noch nicht kennt” sagt der französische Autor Rabouan und – Recht hat er!

21. April 2011

Bevor ein Unternehmen heute ein neues Produkt auf den Markt bringt, wird anhand einer Marktanalyse untersucht, ob und unter welchen Bedingungen dieses Produkt erfolgreich sein wird. Bei unserem „Produkt”, der sanierten und erweiterten Inselhalle, haben wir dieses von Anfang an von ProLindau gefordert, leider wurde es aber nicht optimal umgesetzt.

8. April 2011

Die Verwaltung fordert, die Musikschule soll jährlich 10.000 Euro einsparen. Ist es schon so weit, dass wir die musische Bildung unserer Kinder beschneiden müssen? Sehen wir nicht, dass neben dem Musizieren die Schüler auch weit mehr Schlüsselkompetenzen erwerben?

4. April 2011

Welche Themen haben den Stadtrat im vergangenen Jahr beschäftigt und welche Themen werden uns weiter beschäftigen? Und ganz wichtig, wo liegen die Schwerpunkte der SPD-Fraktion?

25. März 2011

Nun soll also wieder einmal ein Investor der finanzschwachen Stadt bei den anstehenden Großprojekten unter die Arme greifen. Nicht nur der Bau einer neuen Hauptwache, auch die Erweiterung und Sanierung der Inselhalle soll möglichst in einem sogenannten PPP-Projekt umgesetzt werden.

15. März 2011

Jedes Kind ist wichtig – keines darf auf dem Weg durch die Schule verloren gehen. Die SPD fordert deshalb schon lange optimale Lern- und Förderbedingungen für alle Schüler – egal mit welchem sozialen Hintergrund – in staatlichen Schulen.

15. Februar 2011

Förderangebote für Kinder und Jugendliche analog dem Mannheimer Modell „MAUS“

30. Januar 2011

Welche Großprojekte kann die Stadt in den kommenden Jahren finanziell schultern? Welche sind wirklich notwendig und rechtfertigen Grundstücksverkäufe und eine weitere Schuldenaufnahme? Welche lassen sich schieben oder sind als zwar wünschenswert, aber nicht finanzierbar, einzustufen?

15. Januar 2011

Das hartnäckige Argumentieren für die wichtigste Steuerquelle der Kommunen hat sich – zumindest wie es bislang aussieht – gelohnt (nebenbei bemerkt: auch unsere Oberbürgermeisterin war beim Protestieren in Berlin!): Der Bundesfinanzminister hat zugesagt, dass die Gewerbesteuer bestehen bleiben soll. Allein der Koalitionspartner gibt sich noch nicht geschlagen; die FDP mit ihrer Klientel-Politik will im Frühjahr noch einmal nachkarteln; offensichtlich gibt es zu wenig Kommunalpolitiker in ihren Reihen.