Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Zum Tode von Franz Fiala mit einem Nachruf von Hermann Dorfmüller

Franz Fiala verkörperte als sozialdemokratischer Mandatsträger die klassische Personalunion gewerkschaftlichen und sozialdemokratischen Engagements in Lindau

An ihm hat man uns über sechzig Jahre lang erkannt:

Zum Abschied von Bürgermeister Franz Fiala
von Hermann Dorfmüller

Franz Fiala verkörperte als sozialdemokratischer Mandatsträger die klassische Personalunion gewerkschaftlichen und sozialdemokratischen Engagements in Lindau: Seit 1956 als Stadtrat, seit 1962 als stellvertretender Bürgermeister und seit 1972 als Kreisrat, bis er 1990 aus allen seinen kommunalen Ehrenämtern ausschied.
Er ist durch seine unermüdlichen Aktivitäten für die Arbeitnehmer Lindaus, für den Stadtteil Lindau Zech, die Belange der ganzen Stadt und als Anwalt der Schwachen zu einer Institution Lindaus geworden.
Dies hat ihm die Stadt mit dem goldenen Bürgerring und der Ehrenbürgerwürde gedankt.
Vor allem hat die Lindauer SPD ihm zu danken, denn an ihm hat man sie erkannt und an ihm musste sie sich messen lassen. Seine politische Erfahrung, sein profundes Wissen und seine Begabung für einen Ausgleich haben ihn als verlässlichen Steuermann erwiesen. Franz Fiala war für uns Freund und Vorbild. Wir haben allen Grund, um ihn zu trauern. Darin fühlen wir uns mit der ganzen Familie verbunden.

SPD-Ortsverein und Stadtratsfraktion

Artikel veröffentlicht am: 28. November 2013