Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Zum Bürgerbegehren “Brücke statt Unterführung am Langenweg”

Nun folgt also das nächste Bürgerbegehren: Nach den beiden Abstimmungen zum Bahnhofsstandort findet am 22. Juli das Bürgerbegehren „Brücke statt Unterführung am Langenweg" statt.

Da die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, hatte der Stadtrat keinen Ermessensspielraum, sondern konnte lediglich über die Zulässigkeit des Begehrens befinden. Dabei gibt es im Stadtrat seit 20 Jahren eine deutliche Mehrheit für die Unterführung und dies nicht nur aus Kostengründen: Eine Brücke käme 3,5 Millionen teurer; Investitions-Mehrkosten, welche die Stadt ebenso wie die auf Dauer höheren Folgekosten alleine tragen müsste. Auch städtebauliche Aspekte, die bessere Nutzbarkeit für Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Radfahrer sowie deutlich geringere Lärmimmissionen für Anwohner sprechen allesamt für eine Unterführung. Offensichtlich sind diese guten Argumente aber bei vielen Bürgerinnen und Bürger aber noch nicht angekommen. Es herrscht ein großer Informationsbedarf. Umso dringlicher ist deshalb eine ausführliche Informationsveranstaltung in der Inselhalle. Nun steht endlich der Termin: Am 21. Juni haben Sie die Möglichkeit sich objektiv zu informieren: Bitte nutzen Sie die Chance!

Angelika Rundel

Artikel veröffentlicht am: 27. April 2012