Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Wohnungsnot

Beitrag in der BZ am 27. Juni 2015

Das Untersuchungsergebnis von ISEK hat ergeben, dass längerfristig ca. 1.800 Wohnungen in Lindau fehlen. Ein Ergebnis, das nicht überrascht. Bezahlbare Wohnungen  fehlen, neues Bauland ist knapp. Die GWG errichtet zwar in den nächsten Jahren rund 330 Wohnungen/Häuser, das ist aber zu wenig. Damit Lindau auch zukünftig als Standort für Familien und Firmen attraktiv ist, müssen wir politisch gegen die Zweitwohnungen vorgehen, die den  fehlenden Wohnraum entziehen. Wir fordern zudem Einheimischenmodelle, bei denen bevorzugt Bauflächen an Lindauer vergeben werden. Auch eine Anhebung der Zweitwohnungssteuer gehört auf den Prüfstand.

Katrin Dorfmüller

Artikel veröffentlicht am: 26. Juni 2015