Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Wasser ist keine Ware

Eine neue EU-Richtlinie setzt viele Kommunen unter Druck, ihre Wasserversorgung zu privatisieren. Internationale Konzerne wittern schon hohe Renditen. Aber die Bundesregierung kann die Richtlinie noch stoppen. Fordern Sie bitte die Vorsitzenden der Regierungskoalition Philipp Röslers, Angela Merkel und Horst Seehofer mit einem Online-Appell auf, die EU-Pläne zu stoppen.

Wasser ist unser wertvollstes Nahrungsmittel und hat eine hohe Qualität. Diese Qualität wird durchunsere Kommunen gewährleistet. Beispiele aus anderen Ländern belegen, das Konzerne zwar den Gewinn abschöpfen, aber nicht in dasa Netz investieren. Darunter leidet natürlich die Qualität.
Das Wasserr muss in kommunaler Hand bleiben!Unterzeichnen auch Sie den Appell:

https://www.campact.de/Wasser-Aktion

M. Kubatschka

Artikel veröffentlicht am: 21. Februar 2013