Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Thomas Freitag - Kandidat/in Kommunalwahl

KURZINFO:

Name: Thomas Freitag

Alter: 27 Jahre

Beruf: Teamleiter Prozessplanung bei Metzeler/Cooper

Wohnort: Lindau

Listenplatz 12

“Ich engagiere mich für ein junges, soziales und kulturell vielfältiges Lindau.”

Welche Hobbys haben Sie?

Volleyball, Badminton und mit Freunden Spaß haben

Worüber können Sie lachen?

Ich bin ein sehr fröhlicher Mensch, der über sehr viel lachen kann. Sei es der Witz in der Kneipe oder am Arbeitsplatz, die tiefgründigen Satiremagazine im Fernsehen oder der manchmal auch derbe Humor auf dem Nockerberg. Lachen gehört zum Leben dazu und macht es noch schöner.

Was reizt Sie an der Aussicht, Stadträtin zu sein?

Ich habe schon in der Schule gemerkt, dass man Änderungen nur dann durchsetzen kann, wenn man in der richtigen Position ist. So wurde ich damals schon Schülersprecher an Knabenrealschule und anschließend an der FOS Lindau. Man hat hier direkten Kontakt zur Lehrerschaft und zu Direktoren, um die bestmögliche Entscheidungen für die Schüler herbeizuführen.
Dasselbe gilt auch für die Politik und den Stadtrat. Man hat die Möglichkeit, die besten Entscheidungen für die Stadt und die Bürger zu beschließen und so Lindau voranzubringen. Verantwortung habe ich in der Schule und Arbeit angenommen und werde diese auch im Stadtrat weiterführen.

Was ist für Sie eine Versuchung?

Gutes Essen

Hier können Sie ein Buch empfehlen

„Bartimäus“ von Jonathan Stroud

Was ist für Sie Glück?

Nach meinem Studium wieder nach Lindau gekommen zu sein, hier zu Arbeiten und so bei meinen Eltern und Freunden zu sein.

Thomas Freitag - Abgefragt:
Artikel veröffentlicht am: 18. Februar 2014