Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

ÖFFENTLICHE KUNDGEBUNG – LINDENBERG BLEIBT BUNT

Die AfD kommt am 11.6. mit Frauke Petry nach Lindenberg. Die Jusos, die SPD Lindenberg und die Grünen rufen zu einer Gegenveranstaltung um 14.30 auf dem Stadtplatz Lindenberg auf.

Die AfD kommt am 11.6. mit Frauke Petry nach Lindenberg. Die Veranstaltung fängt um 15 Uhr an, Frau Petry kommt um ca. 16 Uhr.
Die GRÜNEN und wir organisieren eine Gegenveranstaltung. Die CSU und die Freien Wähler wurden auch gefragt, wollen die AfD allerdings ignorieren und nach dem Motto vorgehen „Frauke Petry kommt und keiner geht hin“.
Ich glaube, dass genau das nicht geht. Die mediale Aufmerksamkeit und die hohe Mobilisierungsquote der AfD werden sicherlich einen vollen Löwensaal bewirken. Menschen, die lediglich aus Interesse, wegen ihren diffusen Ängsten und ihrer Unzufriedenheit kommen, können so leicht den doch so scheinbar einfachen, rechtspopulistischen Antworten verfallen. Und genau dann sorgt unsere Ignoranz für eine AfD Gruppierung in Lindenberg und/oder Umgebung.
Unser Ansatz ist also uns thematisch mit der AfD auseinander zu setzen um einen Gegenpol zu bilden. Es geht dabei nicht um plumpe Diffamierung a lá „ihr seid Nazis“, da genau daraus die AfD ihre Stärke und ihr Anziehungspotential generiert. Da die AfD jetzt ein Parteiprogramm hat, werden wir einen thematischen Gegenpol bilden, den sowohl die Besucher der AfD Veranstaltung als auch „zufällige“ Passanten mitbekommen.
Unsere Kundgebung findet am Stadtplatz statt und fängt um 14:30 an. Besucher der Veranstaltung im Löwensaal werden uns also entweder hören oder direkt an uns vorbeigehen. Geplant ist eine Kundgebung, bei der Sprecher aller drei beteiligten Parteien (SPD, Grüne, Jusos) sich thematisch mit der AfD befassen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Holderied
SPD- Vorsitzender Lindenberg

Artikel veröffentlicht am: 7. Juni 2016