Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Nach 10 Jahren verlässt Hannelore Fischer die Seniorenbegegnungsstätte “Wallstüble” – wie geht es weiter?

Am 16.November beendet Hannelore Fischer - wie seit langem angekündigt - ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Mit ihr verlassen 20 der insgesamt 44 anderen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen den Seniorentreff.

Knapp zwei Wochen vor dem 10-jährigen Jubiläum besuchten Stadträtin Katrin Dorfmüller und OV-Vorsitzender Winfried Hamann das beliebte Wallstüble, wo Hannelore Fischer von Beginn an als Ehrenamtliche die gute Atmosphäre prägte und den Betrieb organisierte. Doch am 16.November beendet sie – wie seit langem angekündigt – ihre Tätigkeit.  Mit ihr verlassen 20 der insgesamt 44 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen den Seniorentreff. Die anderen – und auch Frau Fischer selbst – sind nun neugierig und etwas verunsichert. Sie alle hoffen, dass es wie gewohnt und  im Sinne von Frau Fischer weiter geht. Ob es eine/n Nachfolger/in geben wird, der/die das Wallstüble ähnlich engagiert und mit genauso viel Herzblut weiter betreuen wird wie sie?

Artikel veröffentlicht am: 30. Oktober 2012