Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Landtagsabgeordneter Adi Sprinkart ist tot

Fassungslos nehmen wir den Tod des Landtagsabgeordneten Adi Sprinkart zur Kenntnis. Er wurde heute morgen, Freitag, tot in seinem Bauernhof in Gopprechts aufgefunden. In einer Pressemitteilung der Grünen Landtagsfraktion wird von einem Selbstmord gesprochen.

Die Nachricht löst in der SPD Bestürzung und Trauer aus. Adi Sprinkart war einer der gradlinigsten und aufrechtesten Politiker aus dem Allgäu, für das er sich engagiert hat.  Er hat sich vor allem für die bäuerliche Landwirtschaft eingesetzt und mit geholfen, speziell Produkte aus der Region anzubieten.
Adi Sprinkart war ein Allgäuer durch und durch und stand für seine Überzeugungen wortstark, wenn notwendig auch in breitem Allgäuerisch, ein. Trotzdem war er für gute politische Lösungen immer bereit über Parteigrenzen hinaus zusammenzuarbeiten. Auf sein Wort war stets Verlaß. Er war auch für die Allgäuer SPD immer ein ehrlicher und engagierter Ansprechpartner. Adi Sprinkart war ein echter Volksvertreter und ein herausragender Politiker.
Wir werden ihn vermissen.

Heidi Lück, Weggefährtin von Adi Sprinkart, MdL von 1994 bis 2008

Markus Kubatschka
Unterbezirksvorsitzender Allgäu- Bodensee
für Allgäu SPD
SPD Allgäu- Bodensee

Artikel veröffentlicht am: 3. Mai 2013