Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Großprojekte

Welche Großprojekte kann die Stadt in den kommenden Jahren finanziell schultern? Welche sind wirklich notwendig und rechtfertigen Grundstücksverkäufe und eine weitere Schuldenaufnahme? Welche lassen sich schieben oder sind als zwar wünschenswert, aber nicht finanzierbar, einzustufen?

Der Finanzausschuss wird am 1. Februar in einer Klausurtagung genau darüber diskutieren. Für unsere Fraktion ist die Sanierung und Erweiterung der Inselhalle neben der Sanierung der Grund- und Mittelschule Reutin (die bereits beschlossen ist) das Großprojekt, das wir für unverzichtbar halten. Denn wenn Lindau als Tagungsstandort weiter im Geschäft bleiben will, müssen schnellstens zeitgemäße Bedingungen für Tagungsgäste und Aussteller geschaffen werden.

Auf den Prüfstand gehört für uns hingegen der Neubau der Hauptfeuerwache im Heuried. Hat sich die Situation bezüglich der Mannschaftsstärke doch grundsätzlich geändert. Ging man bei der ursprünglichen Planung von einer Truppenstärke von etwa 100 Mann aus, gehören nun – nach dem Rücktritt von 28 Männern auf der Insel – noch 59 Wehrler der Hauptwache an. Ein Neubau, ob im Heuried oder vielleicht doch am jetzigen Standort der Wache Ost, muss diesen neuen Fakten Rechnung tragen.

Beitrag in der Bürgerzeitung

Angelika Rundel

Artikel veröffentlicht am: 30. Januar 2011