Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Großprojekte und PPP

Wie viele Großprojekte verträgt Lindau? Der Stadtrat befasst sich zum x-ten Male mit den in Lindau anstehenden Großprojekten. Die Inselhalle, die Feuerwehr, die Bahnunterführung, oder die Stadtwerke und das Bäderparadies.

In Anbetracht der leeren Kassen kam bei vielen Stadträten lange der Wunsch auf, den Retter der Not, in Form eines Investors, zu finden. Der Umbau der Inselhalle mit Investoren in Form von PPP- Projekten, die kostengünstigste Variante für Lindau gezaubert? Weit gefehlt! Es ist eine Tatsache, dass die PPP- Projekte langfristig wesentlich teurer kommen und erhebliche finanzielle Risiken für Kommunen mit sich ziehen. Die Finanzierungslast wird lediglich in die Zukunft verschoben und das Risiko der Wirtschaftlichkeit bleibt letztendlich bei der Stadt. Endlich hat sich der Stadtrat von den PPP – Projekten verabschiedet, wie es die SPD schon lange gefordert hat. Schade, dass wir hierfür wieder endlose Diskussionen führen und Geld in die Hand nehmen mussten, um zu dieser, unter Wirtschaftsleuten, fest etablierten Meinung zu gelangen. Wir Lindauer tun gut daran, endlich mit einem Projekt zu beginnen. Alles auf einmal geht nicht.

Katrin Dorfmüller

Artikel veröffentlicht am: 3. Juni 2011