Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Geschichte SPD Lindau

Die SPD als älteste Partei der Bundesrepublik Deutschland gibt es in Lindau/Bodensee nun schon seit mehr als hundert Jahren. Genau am 4. Januar 1899 wurde die Lindauer SPD als “Sozialdemokratischer Verein Lindau” aus der Taufe gehoben. Aber natürlich gab es, wie vielerorts in Deutschland, schon Jahre vorher zu Zeiten Bismarcks sogenannte “socialdemokratische Umtriebe”, die dann aber, wie überall, durch Bismarcks “Sozialistengesetze” verboten und unterbunden wurden.

Auch in der Zeit der Nazi-Diktatur von 1933 bis 1945 wurde die SPD in Lindau verboten und gnadenlos verfolgt.

Warum, so muss man sich hier fragen, sind die “Sozis” schon immer so “gefährlich” für manch andere? Nun, vielleicht lag und liegt es es daran, dass sie das Wörtchen sozial ganz einfach mit “gemeinschaftsdienlich” übersetzen. Und vor allem, dass Sozialdemokraten tatsächlich immer den Gemeinnutzen über den Eigennutzen stellen. Statt Ellbogenfreiheit wollen wir Solidarität. Und der Traum von einer humaneren und gerechteren Welt leitet uns schon seit mehr als einem Jahrhundert.

100 Jahre SPD in Lindau. Es ist immer schwer, die Anfänge sozialdemokratischer Parteiarbeit am Ort aufzuspüren oder nachzuweisen. Hermann Dorfmüller hat sich auf eine jahrelange Spurensuche gemacht und die Ergebnisse seiner Recherchen zu Papier gebracht. Herausgekommen ist eine Dokumentation, die neben der Geschichte der Lindauer Sozialdemokraten auch bemerkenswerte Einblicke in gesellschaftliche Ereignisse eines ganzen Jahrhunderts bietet. Seit dem 15.Mai 2013 gibt es die dritte und erweiterte Auflage des Buches von Hermann Dorfmüller, die anlässlich des 150. Geburtstags der SPD und des 100. Jubiläums der Ortsvereinsfahne erschienen ist. Sie reicht von den Gründertagen von 1998 bis zum Jahr 2012 mit der ersten Wahl eines SPD-Oberbürgermeisters in Lindau.