Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Fremdenfeindliche Aktion an der Erlöserkirche in der Nacht zu Dienstag, 21. Juli

Wir teile das aus dem Immenstädter Diskussionsforum - bitte weiterteilen! Ich habe soeben folgende traurige Email von dem evangelischen Stadtpfarrer Uli Gampert erhalten, die ich hier sofort weiterleite. Ich denke für solche Aktionen ist kein Platz in Immenstadt der sonstwo auf der Welt. Ich hoffe auf Eure Solidarität und vielleicht sehen wir uns heute abend. Und hier die Mail:
Betrifft: Fremdenfeindliche Aktion an der Erlöserkirche in der Nacht zu Dienstag, 21. JuliHeute nacht gab es eine fremdenfeindliche Aktion an der Erlöserkirche.

Der Schriftzug „Menschlichkeit“ vor dem Gemeindehaus wurde mutwillig umgetreten.Am Gemeindehaus und Pfarramt wurden Aufkleber mit rechtsradikalen Parolen angebracht.

(z.B. Sozial geht nur national. Herkunft: Heimattreue Bewegung )

Am Gemeindehaus und Pfarramt wurden Aufkleber mit rechtsradikalen Parolen angebracht.

Ich habe die Polizei informiert. Ebenso Bürgermeister Schaupp.

Demnächst das Landratsamt und die Presse.

Die Aktion soll nicht unwidersprochen bleiben.

Wir wollen heute abend vor dem Gemeindehaus / Erlöserkirche ein Solidaritäts-Schweigen

mit möglichst vielen Menschen organisieren. Ohne große Parolen, vielleicht nur mit Lied und Friedensgebet. Je mehr Menschen da sind, desto besser.

Deswegen: Bitte kommt, wenn irgend möglich

Heute 19.00 Uhr
Solidaritätsschweigen an der Erlöserkirche

Bitte gebt die Info weiter und ladet möglichst weitere Personen dazu ein.

Liebe Grüße

Ulli Gampert

(Anmerkung: In der Erlöserkirche sind Personen im Kirchenasyl)

Artikel veröffentlicht am: 21. Juli 2015