Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Bericht zur Versammlung des SPD Kreisverbandes Lindau vom 26.9.2012

Versammlung des SPD Kreisverbandes Lindau vom 26. September 2012

Die Versammlung gedachte in einer Laudatio – Otto Procher – Er war etwa 30 Jahre im Stadtrat Lindenberg tätig, er war stellv. Bürgermeister, im Kreistag tätig und Vorsitzender der AWO. Sein Bereich umfasste nicht nur die SPD, sondern auch die Bildung , Kultur und VHS war sein Anliegen. Er war auch Lehrbeauftragter des Bundes – landes Bayern.

Die Versammlung gedachte seiner Person mit einer Schweigeminute.

Die Vorsitzende berichtete in Auszügen über die Klausurtagung des Unterbezirkes. Thomas Freitag rief zu einem geschlossenem Wahlkampf 2013 auf, bei dem jeder Genosse gefragt ist. Die nächste Großveranstaltung ist der Neujahrsempfang im Januar in Sonthofen. Hierzu kommt noch eine separate Einladung. Am 9. November 2012 wird wieder der ,, Sozialistenhut,, vergeben. Der Kandidat ist diesmal der Nürnberger OB Maly. Die Laudatio wird von der Preisträgerin 2011 – Johanna Muggendorfer – gehalten.

Am 21.Oktober 2012 findet die Nominierungskonferenz des Kandidaten zur Landtagswahl 2013 statt. Unsere Delegierten werden Christian Ude auf seinen Weg begleiten.

Ein Beitrag des SPD Fraktionssprechers Helmut Böller handelte vom Verkauf von Sozialwohnungen, sowie Grundstücke in Lindenberg durch die Stadtverwaltung und der GKWG. Hier wurde im Vorfeld wenig Information an den Stadtrat gegeben, sodass man den Eindruck bekommt,das die Stadtkasse gefüllt werden muss und die GKWG aus den roten Zahlen kommen könnte.

Artikel veröffentlicht am: 27. September 2012