Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Ausblick 2013 – BZ-Beitrag von Angelika Rundel

Ausblick 2013
Wird der Stillstand in unserer Stadt endlich ein Ende haben? Gibt es Fortschritte in diesem Jahr? Zunächst werden uns die alten Themen wie Schuldenabbau, Bahnhof, Unterführung, Inselhalle weiterhin beschäftigen. Alles wie gehabt, also? Nein, denn im Gegensatz zu den Vorjahren wird über die Großprojekte nicht mehr nur geredet, sondern sie werden konkret angegangen und auf eine solide Basis gestellt. Hier wird die Handschrift unseres neuen OB deutlich: Die Bahnunterführung am Langenweg kann gebaut werden; Geld steht hierfür im Haushalt. Die vorbereitenden Arbeiten für die Zweibahnhofslösung laufen. Und zur Erweiterung der Inselhalle hat der Freistaat seine finanzielle Beteiligung zugesagt; mit den Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuer-Erhöhung ist auch der städtische Anteil gesichert. Die Weichen sind gestellt, nun muss zügig weiter verhandelt werden. Darüber hinaus muss sich der Stadtrat mit zwei weiteren zwingenden Problemen befassen: Welche Bäder können w ir uns künftig noch leisten und wie schaffen wir in Lindau bezahlbare Wohnungen.

Angelika Rundel

Artikel veröffentlicht am: 9. Januar 2013