Lindau
"Gerade wer das Bewahrenswerte bewahren will, muss verändern, was der Erneuerung bedarf"
Willy Brandt

Archiv Artikel "Gerhard Ecker"

23. Februar 2014

Unser Tagungszentrum, die Inselhalle, ist sehr in die Jahre gekommen und dringend sanierungs- und erweiterungsbedürftig. Abwerbeversuche für die inzwischen weltweit beachteten Nobelpreisträgertagungen, vor allem aus Asien, gab und gibt es genug.

18. September 2013

Seit vielen Jahren ist wieder ein Lindauer im schwäbischen Parlament

6. Dezember 2012

„Die Stadt“ müsste dieses, „die Stadt“ müsste jenes – höre ich hier und dort – für meine Begriffe höre ich es viel zu oft. „Die Stadt“ sind wir alle. „Die Stadt“ ist nicht die Stadtverwaltung mit ihren Betrieben, „die Stadt“ sind nicht die Stadträte oder der Oberbürgermeister. „Die Stadt“ sind wir alle, jeder Einzelne trägt [...]

21. November 2012

Nach längerer Vorbereitung konnte ich in den letzten Wochen zusammen mit Fachkräften aus unserer Verwaltung und den Stadtwerken verschiedene Sport- und Bädergespräche führen. Auch in diesen Bereichen haben mir die ehrenamtlichen Vereinsvorstände, Schulleiter und Fachleute tiefe Einblicke in ihr Vereinsleben sowie die organisatorischen, sportlichen und schulischen Belange gegeben, dafür meinen herzlichen Dank.  Als früherer langjähriger [...]

11. Oktober 2012

Im Gespräch mit den Bürgern, in Stadtratssitzungen und in den Medien erklärt OB Ecker Lindaus finanzielle Situation und bittet gleichzeitig um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen, um die finanzielle Schieflage zu beheben (Ausschnitt aus der BZ).

11. Oktober 2012

Im Rathaus erklärte OB Dr. Gerhard Ecker am 10. Oktober 2010 den Lindauer Bürgern, welche Schritte zum Abbau des Sanierungsstaus, zum Schuldenabbau und zu größerer Investitionskraft nötig sind

6. Oktober 2012

“Wir wollen unsere Schulden abbauen und dennoch investieren. Das hat seinen Preis, den wir bezahlen müssen. Wir achten sehr genau darauf, die Lasten  so zu verteilen, dass es gerecht zugeht.”

2. Oktober 2012

Der OB ist angesichts der derzeitigen Diskussionskultur im Stadtrat zuversichtlich, dass wichtige Aufgaben gelöst werden können.